Wenn es um Dekoration, um Schmuck, um Papeterie und um liebevolle Details geht, dann denken wir direkt an Melanie. Wir lieben und schätzen sie als Person und ihre Arbeit so sehr. Diese Leidenschaft zu den kleinen Details, zu all dem Schönen, ihre Kreativität und ihre Offenheit für neue Ideen. Und deshalb sind wir froh, dass sie auch Lust hatte auf ein Interview.

Unter dem Interview findet ihr ein paar Eindrücke aus Melanies wunderschönem Atelier.
Aber jetzt erst mal ein paar Fragen an MehrSein:

 

Hallo liebe Melanie, aaaaah wie wunderschön es hier in deinem Atelier ist! Aber bevor wir über deine Arbeit sprechen: Magst du dich zuerst mal vorstellen?

Mein Name ist Melanie Mehravaran, ich bin die kreative Seele hinter MehrSein und die Frau für all die schönen kleinen Details im Leben.  Ich liebe es mich für all die tollen Brautpaare und Designliebhaber in meinem Atelier zu verschanzen und zu malen, kalligrafieren und neue Accessoires und Designs zu entwickeln. So sehr ich die Stille, Detailverliebtheit und Konzentration, die meine Arbeit fordert, schätze, genauso sehr schätze ich aber auch gemeinsame Abende in geselliger Runde mit Freunden und meiner Familie.

 

Wie kamst du auf den Namen Mehr Sein? Gibt es da eine Geschichte dazu?

Als Halb Perserin Halb Deutsche schlagen zwei Herzen in meiner Brust, die mich als Menschen und somit auch mein künstlerisches Schaffen prägen. Dementsprechend wollte ich auch, dass meine Wurzeln in meinen Labelnamen miteinfließen!

Das „MehrSein“ steckt buchstäblich in jeder Faser von mir und wurde mir mit meinem persischen Nachnamen „Mehravaran“ mit in die Wiege gelegt – er bedeutet so viel wie:

„ Die, die Liebe bringen“

Ein Credo, das mir meine Eltern seit Tag 1 ans Herz gelegt haben und ich zumindest versuche in jedem Lebensbereich so gut wie nur möglich umzusetzen. „ MehrSein“ entstand also aus der Zusammensetzung der Bedeutung meines Nachnamens und dem gleichnamigen Anspruch tatsächlich mehr Sein zu wollen und den Menschen, Dingen, kleinen Details und Momenten mehr Liebe zu schenken/bringen.

Mehr Sein, Mehr Liebe geben, Mehr Schönes schaffen, Mehr Einzigartiges schaffen.

Weg von den standardisierten, x-beliebigen Dingen, hinzu in liebevoller Handarbeit gefertigten Unikaten.

 

Wie kamst du dazu dich mit dieser Leidenschaft selbständig zu machen?

Die Leidenschaft fürs Dekorieren, genauso wie das künstlerische Schaffen, sei es die Malerei, das Designen oder auch die Kalligrafie, habe ich wohl auch meinen Wurzeln zu verdanken. Bereits meine Eltern waren in der Kreativbranche selbstständig tätig, Verwandte im Iran waren Bildhauer oder freischaffende Künstler und bei uns zu Hause wurde schon immer großen Wert auf Design und die kleinen Details gelegt.

In meinem Studium der Kulturwissenschaften, hat sich die Kunstgeschichte schnell als mein Favorit herauskristallisiert und so habe ich schon früh angefangen auch aktiv verschiedenste Kunsttechniken auszuprobieren.

Mein Faible für Interior Design konnte ich dann abgesehen vom eigenen Zuhause erstmals im Café Baker Street in Saarbrücken ausleben, dessen Innenraum-Gestaltung ich mit meiner Schwester übernommen habe. Von dort aus ging es zur vorläufigen Einrichtung des barocken Jagdschloss Karlsbrunn, einer Hochzeitslocation mit rustikalem Vintage-Charme und angeschlossenem Schlossgarten.

Im Herbst 2017 habe ich dort meine erste Hochzeit für einen Freund gestaltet und die erste Flowercrown aus getrockneten Blüten wurde geboren ;-). Das fand glücklicherweise so großen Anklang, dass eins das andere ergeben hat und mehr oder weniger unbewusst der erste Schritt ins Hochzeitsbusiness getan war. Da man als kreativer Mensch gerne frei und ungebunden arbeitet, war schnell klar dass ich mir etwas Eigenes aufbauen will.

 

Jetzt speziell für die Brautpaare: Wenn sich jetzt eine Braut eine Flowercrown wünscht, und Papeterie u.s.w. – wie erarbeitet ihr gemeinsam diese Unikate?

Ich vereinbare einen unverbindlichen Termin zum persönlichn Kennenlernen in meinem Atelier. Dort besprechen wir dann bei einer Tasse Tee gemütlich was sie sich wünschen, um ein besseres Gespür für ihre Vorstellungen zu bekommen.

Vor Ort kann das Brautpaar sich in meinem Showroom schon mal einen Überblick verschaffen was ich alles im Angebot habe.

Sie können Accessoires anprobieren, Papiere anfassen, verschiedenste meiner Arbeiten begutachten und wir wählen dann gemeinsam Material, Stil, ein Farbschema etc. aus, um dann später auf dieser Basis das perfekte Design für ihren großen Tag zu schaffen.

Im Anschluss an unser Gespräch schicke ich ihnen ein Moodboard mit individuellem Angebot der vorab besprochenen Elemente. Nach Bestätigung des Angebots gestalte ich die Papeterie/das Headpiece etc. und sende den Paaren Bilder des ersten Designentwurfs. Diesen können sie dann gegebenenfalls ohne Aufpreis noch einmal abändern. Sobald ich dann ihr endgültiges „Go“ habe, geht es in die finale Ausarbeitung.

Bis zu ihrem großen Tag bleibe ich mit dem Brautpaar in ständigem Kontakt und treffe mich auch gerne nochmal in Ruhe mit Ihnen um die letzten Details zu besprechen, oder um ihre fertige Papeterie |  Accessoires | Floristik etc. auszuhändigen.

Für alle Paare die nicht aus dem Saarland kommen, wickel ich die komplette Planungs- und Designfindungsphase per Mail/Telefon ab und schicke ihre Bestellungen dann per Post zu Ihnen.

Wunderschöner Brautschmuck und Papeterie …. Du bietest aber ja auch Fineart-Kunst, Schmuck und so vieles mehr an… kannst du uns mal zusammenfassen, was man bei dir alles finden kann?

Genau hier zeigt sich Segen und Fluch zugleich meines Konzepts und meines kreativen Wahnsinns, die Qual der Wahl ;-).

Man kann bei mir im Prinzip alles finden, was es für die visuelle Gestaltung einer Hochzeit/ Veranstaltung braucht. Was ich nicht selbst im Fundus habe, fertige ich je nach Auftragslage auch gerne auf Wunsch an.

In meiner Welt ist ein stimmiges Gesamtkonzept das A und O. Das perfekte Hochzeitsdesign trägt somit optimalerweise eine einzige Handschrift und zieht sich wie ein roter Faden angefagen von der Einladung, über die Tischdekoration inklusive Floristik, den Platzkärtchen und Menükarten, dem Look des Brautpaares, bis hin zur Danksagungskarte durch.

Das erleichtert zum Einen erheblich den Gesamtprozess, da sich nicht verschiedenste Dienstleister aufeinander abstimmen müssen, zum Anderen ist auf den ersten Blick Alles aus einem Guss.

So war klar, dass ich mich niemals nur auf einen Bereich beschränken kann, mein Drang Neues zu probieren ist dafür zum Einen zu groß 😉 zum Anderen bin ich in der Hinsicht absolute Perfektionistin und möchte dass jedes auch nur kleinste Detail zusammen passt.

Ich biete jedem Brautpaar, für das ich ein florales Konzept realisiere  eine Auswahl an hochwertiger Tischdekoration wie kleine Vasen in Glas, Gold, Steingut, Tee-&Windlichter, Laternen und Kleindekoration an. Diese Elemente vermiete ich jedoch ausschließlich in Verbindung mit einem gebuchten Blumen Design.

Je nach Auftragslage und Umfang verleihe ich jedoch auch einzelne Dekoelemente für Hochzeiten/Veranstaltungen , die zusätzlich oder auch unabhänig vom floralen Arrangement angemietet werden können . Hierzu zählen:

  • Ein Kupferrohr Traubogen/Backdrop, den ich wenn gewünscht dekoriere.
  • Flowerhoops mit getrockneten blumen.
  • Diverse Sitzpläne ( nur das gestell oder von mir augestaltet inklusve kalligrafiertem sitzplan)
  • Kalligrafierte Willkommensschilder, Tafeln, Holz- und Glasschilder,ringkästchen,Stuhlschilder, Tischnummern und Platzkartenhalter.

Alles in limitierter Anzahl auf Anfrage.

Auch können vom Paar bereits selbsterworbene Dekoelemente von mir nachträglich beschriftet werden.

Unabhägig Vom Hochzeitsthema werden bei mir auch Kunst und Interior Design Liebhaber fündig, die ihre Wohnung mit modernen abstrakten Kunstwerken, kalligrafierten Sprüchen oder floralen Dekoobjekten dekorieren wollen.

Zu guter Letzt sollen natürlich auch speziell die Bräute, Hochzeitsgäste, Brautjungfern oder Schmuckliebhaber nicht mit leeren Händen ausgehen und finden bei mir nun auch handgefertigte Schmuckstücke, Headpieces oder kleine Geschenkideen für das Brautpaar.

Nochmal grob zusammengefasst findet man bei mir:

Hochzeitsdekoration | Schmuck | Headpieces | Floristik | Papeterie | Kalligrafie | Deko-Objekte | Kunst & Mehr

 

Was ist dir bei deiner Arbeit am Wichtigsten?

Ich  stecke sehr viel Zeit, Liebe und Hingabe in all meine Kreationen. Deshalb bin ich überglücklich, wenn diese Arbeit auch respektiert wird. Ich möchte auf jeden Einzelnen sehr individuell eingehen um die persönlichen Wünsche so gut wie nur möglich mit meiner Vision und eigenen Handschrift zu verwirklichen. Dieser Prozess geht nicht immer von heute auf morgen, weshalb ich bei aller Vorfreude froh um ein wenig Geduld bin;-).

So abgedroschen es auch klingen mag, aber mir ist es enorm wichtig, dass mein Gegenüber das Gefühl hat etwas Besonderes zu erhalten. Demnach bin ich erst zufrieden wenn ich selbst weiß, dass die Braut/das Paar vollkommen glücklich mit meiner Kreation ist.  Die Zufriedenheit muss auf beiden Seiten vorhanden sein.

Wichtig ist mir auch eine Form von Freiheit mit der ich meiner Kreativität freien Lauf lassen kann! Für mich bieten Hochzeiten die perfekte Grundlage all meine künstlerischen Fähigkeiten und Kreatvität einzusetzen um die Liebe des Brautpaares füreinander und für ihre Freunde und Familien ins Visuelle zu übersetzen und in jedes auch noch so kleine Detail zu stecken. Es ist immer wieder schön zu sehen wie viel Vertrauen die Brautpaare einem zu Beginn fremden Menschen an ihrem wichtigsten Tag schenken und wie viel Dankbarkeit im Nachhinein gezeigt wird.

Wodurch, von wem oder von was wirst du inspiriert?

Inspirtaion finde ich unbewusst überall. Vor allem in der Natur, wenn ich durch die Stadt schlendere, aus Zeitschriften, Büchern und natürlich auf Instagram, Pinterest&Co.

Hier entdecke ich täglich so viel neue kreative Schöpfungen, ausgefallene Ideen, neue Farbkompositionen etc. Es ist allerdings schwierig konkret zu benennen wer oder was mich inspiriert, auch hier passiert sehr viel auf der unbewussten Ebene.

So habe ich Tage, an denen ich kreativ sein will, es mir aber bei bestem Willen nicht gelingt. Und an anderen Tagen sitze ich manchmal die ganze nacht im Atelier, im Wintergarten oder auf der Terrasse und finde kein Ende, was oder wer mich dabei treibt kann ich nicht sagen 😉

Hast du einen Tipp für Brautpaare? Was sollten sie beachten?

Da gibt es keinen allgemeingültigen Tipp, denn so individuell wie die Paare sind, so individuell sind auch ihre Wünsche und somit auch die Herangehensweisen.

Ganz grundlegend sollten die Paare sich primär überlegen was ihnen für IHREN großen Tag am Wichtigsten ist, nicht was wohl die Gäste, Schwiegermutter, Verwandten und Freunde gut finden. Danach würde ich priorisieren und den Fokus nur auf die Aspekte legen, die mir als Person/Paar am Herzen liegen.

So lange mir die Paare ein wenig Einblick in ihre Wünsche gewähren und vorab ein paar Anhaltspunkte geben, würde ich Ihnen nur den Tipp geben, mir eine Art Marschrichtung zu geben und offen für Neues zu sein. Mir also ihr Vertrauen zu schenken und sich so in der Regel positiv überraschen zu lassen.

 

 

Wir danken Melanie für das schöne Interview und die schöne Zeit zwischen all diesen wunderhübschen Schöpfungen – wir kommen immer wieder gerne und nehmen immer wieder gerne etwas mit 😉

 

 

 

MehrSein_Feb19_AnnikaUndGabrielFotografie (1 von 45)
MehrSein_Feb19_AnnikaUndGabrielFotografie (6 von 45)
MehrSein_Feb19_AnnikaUndGabrielFotografie (4 von 45)
MehrSein_Feb19_AnnikaUndGabrielFotografie (7 von 45)
MehrSein_Feb19_AnnikaUndGabrielFotografie (43 von 45)
MehrSein_Feb19_AnnikaUndGabrielFotografie (11 von 45)
MehrSein_Feb19_AnnikaUndGabrielFotografie (14 von 45)
MehrSein_Feb19_AnnikaUndGabrielFotografie (15 von 45)
MehrSein_Feb19_AnnikaUndGabrielFotografie (17 von 45)
MehrSein_Feb19_AnnikaUndGabrielFotografie (16 von 45)
MehrSein_Feb19_AnnikaUndGabrielFotografie (21 von 45)
MehrSein_Feb19_AnnikaUndGabrielFotografie (20 von 45)
MehrSein_Feb19_AnnikaUndGabrielFotografie (22 von 45)
MehrSein_Feb19_AnnikaUndGabrielFotografie (24 von 45)
MehrSein_Feb19_AnnikaUndGabrielFotografie (18 von 45)
MehrSein_Feb19_AnnikaUndGabrielFotografie (26 von 45)
MehrSein_Feb19_AnnikaUndGabrielFotografie (33 von 45)
MehrSein_Feb19_AnnikaUndGabrielFotografie (29 von 45)
MehrSein_Feb19_AnnikaUndGabrielFotografie (31 von 45)
MehrSein_Feb19_AnnikaUndGabrielFotografie (35 von 45)
MehrSein_Feb19_AnnikaUndGabrielFotografie (39 von 45)
MehrSein_Feb19_AnnikaUndGabrielFotografie (42 von 45)
MehrSein_Feb19_AnnikaUndGabrielFotografie (40 von 45)
MehrSein_Feb19_AnnikaUndGabrielFotografie (37 von 45)
SHARE
error: Content is protected !!