Frühling. Sonnenstrahlen kitzeln die Nase. Die ersten Blümchen erblühen, die ersten Bienchen und Schmetterlinge schwirren umher. Die Natur erwacht wieder zum Leben und wir … wir strahlen.
Und die Magnolien blühen! Los Los, Zeit für ein Shooting.
Gesagt. Getan. Ganz spontan fanden sich die liebe Jessi und ihre kleine Paulina.

 

 

Ergebnis sind wunderschöne Bilder – aber auch ein paar Gedanken der letzten Tage und Wochen.
Und an denen wollen wir euch einfach mal teilhaben lassen.

Wir lieben diese Arbeit – haben wir schon oft geschrieben und gesagt. Sie ist mehr als nur das – sie ist Leidenschaft. Fotografieren an sich, aber besonders das Einfangen der Emotionen. Ob es die Gänsehaut, Krämpfe vom Grinsen im Gesicht, Tränchen in den Augen beim Shooting sind … oder die Tränen, wenn wir die Bilder sortieren und bearbeiten und dabei passende Musik hören. Immer bewusster wird uns dieses „mit drin hängen“.
Bei den Hochzeiten spüren wir das auch – diese Blicke, die wir uns zwischen durch zuwerfen … wir fühlen diese tiefe Liebe und wir dürfen Menschen begleiten, die dies ebenso tun.

Ein besonderes Ausmaß dieses Mitfühlens bemerken wir aber bei Familienreportage und -shootings. So wie auch mit Jessi und Paulina. Diese Mama-Kind-Liebe … dieses rumalbern, hier ein Kuss, da ein Blick

… diese unendlich tiefe, unbeschreibliche Liebe … und wir fühlen mit. Wir platzen förmlich auch vor Liebe – in Gedanken an unsere kleine Annelie, die wir genau in diesem Moment gerne an uns drücken würden.
Bevor man sein eigenes Kind in den Armen hält, sind Kinder unendlich süß und Familienglück unendlich schön. Aber das Eltern-Sein hat alles

intensiviert und … irgendwie verändert.
Wie oft fragt man sich wieder, worauf es im Leben wirklich ankommt?
Da ist ein perfektes Model-Shooting plötzlich noch unwichtiger. Da bekommt jedes Kinderlachen, jede zärtliche Berührung und all diese Geborgenheit eine noch viel höhere Bedeutung.

Und mal wieder wissen wir: Das ist das, was wir tun wollen! Liebe erleben, echte Gefühle, echte Momente …, sie festzuhalten und damit in einer viel zu schnelllebigen Zeit eben jene anzuhalten, innehalten und in Erinnerungen schwelgen zu können … zurückdenken und zurückfühlen an jene Glücksmomente, all die Liebe, an das UNS.

Habt einen schönen Start ins Wochenende!
Stresst euch nicht – lasst auch mal was liegen und beschäftigt euch mit denen, die wirklich zählen <3

Annika und Gabriel

SHARE
COMMENTS

error: Content is protected !!