Home sweet home … ja, das gilt auch für die Fotografie.
Heute ist es draußen ziemlich düster – und das am Vatertag. Aber es ist das perfekte Wetter für den heutigen Blogpost. Denn heute kann man sich getrost mal an den PC setzen.

Homestories…
Wer uns kennt, weiß, dass wir es lieben draußen zu shooten. Aber für manche Fotoprojekte bieten sich Homestories einfach an. Das ist zum einen für uns die NewBorn-Fotografie, da wir es einfach schön finden, das kleine Wunder und seine überstolzen Eltern in ihren vier Wänden zu erleben und festzuhalten. Weil dieser Zauber zu spüren ist…dieses Ankommen.
Aber auch bei der Paar- und Familienfotografie ist eine Homestory einfach perfekt. Man fühlt sich wohl – ist zuHause. Es entstehen Erinnerungen, die echter und natürlicher nicht sein könnten. Und genau das ist es, was uns bei unserer Arbeit so wichtig ist: Natürlichkeit, Authenzität und Gelassenheit. Wir wollen eure Geschichte erzählen – keine Posen abklappern. Unsere Kunden sollen sich wohlfühlen, Spaß haben beim Shooting. Dies ist besonders einfach, wenn man daheim ist. Draußen funktioniert das aber auch immer ganz gut, denn wir setzen euch nie unter zeitlichen Druck, wir nehmen euch die Angespanntheit und haben einfach eine schöne Zeit zusammen.

 

Aber Bilder sagen mehr als Worte:

Die folgende Fotostrecke von Elena und Keven zeigt, wie schön eine Homestory sein kann. Wir können von den Bildern gar nicht genug bekommen und so müssen wir einfach darüber bloggen.

 

 

 

 

SHARE
COMMENTS

error: Content is protected !!