Und es geht weiter mit einer ganz tollen Frau, die zwar leider nicht aus dem Saarland, aber auch gerne dort hin kommt. Als sie uns  wegen den Interviews anschrieb und wir uns ihr Seite angeschaut haben, waren wir direkt hin und weg von „Herzschrift“. Aber lest und schaut selbst:

Ein Interview mit: Sabrina Friedrich – Herzschrift

Foto by Nicole Endres | Fotografie

Magst du dich zuerst mal kurz vorstellen?

 

Erst einmal vielen lieben Dank an euch, dass ich an dieser Stelle ein wenig über mich und meine Arbeit erzählen darf. Ich bin Sabrina, 25 Jahre alt und komme aus dem schönen Oberfranken. Seit ich denken kann, bin ich ein großer Geschichtenfan. Am meisten haben mich immer die echten Geschichten aus dem Leben gefesselt, die von Menschen, ihren Gefühlen und Gedanken erzählen. Und weil ich eben finde, dass das Leben selbst die schönsten Geschichten schreibt und wir diese mit der Zeit so leicht vergessen, habe ich Herzschrift ins Leben gerufen.

Was kann man sich unter Herzschrift vorstellen?

Mit Herzschrift halte ich persönliche Momente im Leben, wie zum Beispiel eine Hochzeit, in Worten fest. Gerade der Hochzeitstag ist so vollgepackt mit Emotionen, leisen und lauten Momenten, dass man als Paar gar nicht alles aufnehmen kann. So erinnert man sich vielleicht in ein paar Jahren noch, dass die Rede des eigenen Papas einen als Braut zu Tränen gerührt hat – doch seine genauen Worte weiß man nicht mehr. Die stehen mit etwas Glück höchstens noch irgendwo auf einem zerknickten DIN A4 Zettel. Ich möchte die wichtigen Ereignisse in Worten festhalten. Das Ergebnis ist ein handgebundenes Buch mit der persönlichen Liebesgeschichte des Paares und der Reportage ihres Hochzeitstags in Worten.

Wie genau läuft das am Hochzeitstag ab?

Im Prinzip ganz ähnlich wie bei einer fotografischen Begleitung: Zunächst lerne ich mein Brautpaar bei einem Vorgespräch kennen und sie erzählen mir von sich: Wie sie sich kennengelernt haben, der erste Kuss, der erste gemeinsame Urlaub, was sie aneinander schätzen, der Antrag – alles, was ihnen eben wichtig ist. Das ist ein ganz zentraler Bestandteil von Herzschrift. Am Hochzeitstag selbst bin ich der stille Beobachter und sauge wie ein Schwamm alle wichtigen Worte und Momente auf: die Rede des Standesbeamten oder Pfarrers, das Eheversprechen, Liedtexte, Gedichte, Reden und natürlich die Gespräche mit den Gästen. Das ist besonders schön, denn an so einem Tag lässt es sich natürlich niemand nehmen, eine schöne Anekdote zu erzählen oder ein paar persönliche Worte und Wünsche an das Brautpaar zu richten, die dann für immer in Erinnerung bleiben.

Welchen Umfang hat eine Herzschrift in etwa?

Je nachdem, wie lang ich das Paar begleite, kann eine Herzschrift bis zu 50 Seiten haben, wenn sich das Paar für die rein textliche Version entscheidet. Denn zusätzlich gibt es die Möglichkeit, dass ich auch mit der Kamera dabei bin und man so eine Kombination aus Bildern und Texten hat.

Gibt es die Möglichkeit, Bilder von uns zu integrieren, wenn du eines unserer Paare begleitest?

Ja, das ist in Absprache mit dem Fotografen immer möglich. Eine Herzschrift kann natürlich ganz allein für sich stehen, genauso wie ein reines Fotobuch. Aber eine Kombination aus beidem, auch mit einem anderen Fotografen als mir, ist möglich.

Was liebst du an diesem Beruf?

Mir gefällt die Vorstellung, dass wir unsere Gefühle und Gedanken mit geschriebenen Worten für die Ewigkeit festhalten können. Wir machen sie dadurch ein Stück greifbar. Außerdem liebe ich es, gerade in der heutigen Zeit, die schönen Momente, die Glücksgefühle aufzuschreiben. Geschichten aus dem Leben festzuhalten, die die Menschen später an ihre schönsten Momente zurückversetzen, ist eine ganz besondere Ehre.

Sag uns noch 5 Worte, die beschreiben, was dir deine Arbeit und Hochzeiten bedeuten:

Erinnerung, Herzensangelegenheit, Liebenslang, Dankbarkeit, Glücksmomente

Liebe Sabrina, danke für dein Interesse an unserer Interview-Reihe und dass du uns ein bisschen von deiner wundervollen Arbeit erzählt hast. Wir finden es einfach eine grandiose Ergänzung zur Fotografie. Dieses Zusammenspiel der Bilder und des Textes und die Vorstellung, wie sich bei Lesen und Betrachten die Momente der Hochzeite nochmal in Erinnerung rufen, finden wir einfach wundervoll. Wir wünschen dir von Herzen weiterhin viel Freude bei der Arbeit und viele tolle Geschichten voller Liebe! Und wir würden uns sehr freuen mal mit dir zusammenarbeiten zu dürfen!

Fotos by Sabrina Friedrich

error: Content is protected !!